Die kreativen Köpfe


Der Erfolg der Musical-Night ergibt sich in erster Linie aus der Leidenschaft aller Beteiligten für das Musical, der professionellen Lichttechnik, dem abwechslungsreichen Programm und den original-getreuen Kostümen. Für die Programm-gestaltung und die Kostüme hat egf-entertainment ein kleines Team von kreativen Köpfen.

 

Einer der kreativen Köpfe ist Tanja Cran. Die Bankkauffrau ist zuständig für das Programm der Musical-Night. Sie sucht die Musicals und die entsprechenden Lieder aus. Kunst dabei ist, die Lieder so aneinanderzureihen, dass die Darsteller genügend Zeit (manchmal nur eine Minute = Schnellumzug) haben, um sich für die nächste Szene umzuziehen. Sie leitet die wöchentlichen Proben, führt Regie, erarbeitet die Choreografien und unterrichtet diese. Sie erstellt den Musik- und Lichtplan in enger Zusammenarbeit mit den Technikern und erarbeitet einen Requsitenplan.

 

Zum kreativen Team gehört auch Martina Schmidt. Die Friseurin ist für den Fundus von mittlerweilen 100 Perücken und 1000 teils selbst genähten Kostümen verantwortlich. Sie erstellt für die Aufführungen u.a. einen Frisuren- und Umziehplan. In ihren Aufgabenbereich fallen die Anschaffung bzw. Fertigung der Kostüme für die neuen Inszenierungen, Pflege und Instandsetzung von Perücken und vorhandenen Kostümen.

Aus dem Nähkästchen geplaudert:

Für die Aufführung im November 2014 benötigten die Darsteller etwa 200 Kostüme, etwa 120 Paar Schuhe und etwa 20 Perücken. Für die Herstellung der verwendeten Kostüme wurden etwa 800 Meter Stoff, etwa 50 Meter Borte und Pailletten in etwa 2.000 Stunden Nähzeit verarbeitet.

 

Ein sehr kreativer Kopf von egf-entertainment ist Uwe Lechner. Der Postbeamte ist Erschaffer von den Tieren aus "Der König der Löwen", von den großen Löwenmasken, über die Geparden, das Nashorn und das Zebra. Besonders stolz ist er auf "Timon und Pumba". Er bemalte die Anzüge aus "Cats" und schuf das Hintergrundbild aus "Die Schöne und das Biest", so wie den kleinen Tassilo auf seinem Teewagen. Aus seiner Werkstatt stammen das Fenster aus "Rebecca", die "Titanic" und vieles mehr ....

Einblicke in unsere Werkstatt